Post Reply 
 
Thread Rating:
  • 0 Votes - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HowTo: M7x0-VDR als PVR-Backend für XBMC
08-01-2014, 08:46 PM
Post: #1
HowTo: M7x0-VDR als PVR-Backend für XBMC
Lange nicht da gewesen, aber sei's drum Wink
Ich bin vermutlich nicht der einzige, der mittlerweile XBMC am Start hat. Um unseren M7x0-VDR einzubinden, gibt es diverse Möglichkeiten, die jeweils das Streamdev-Server-Plugin erfordern. Die Standard-Variante ist simpel: Über das VDR-OSD wird VDR-zu-VDR-Streaming aktiviert. Dann fügt man in XBMC eine neue Video-Quelle hinzu und gibt als Quelle "vtp://<IP-Adresse-des-M7x0-VDRs>:2004" (ohne Anführungszeichen) an. Fertig. XBMC erkennt den Streamdev-Server als Quelle und fügt die Liste der verfügbaren Live-Sender hinzu. So schnell das auch geht, hat es doch einen gravierenden Nachteil: In XBMC steht kein EPG zur Verfügung.

Mit Hilfe des XBMC-PVR-Addons "IPTV Simple Client" und dem angefügten Script mk_epg_M7x0 (das aber keinesfalls auf der M7x0 laufen sollte, die ist viel zu langsam) lässt sich eine elegantere Lösung basteln, die zumindest beim LiveTV anderen XBMC-PVR-Backends nahe kommt (z.B. volles EPG, direktes Umchalten, ggf. Sender-Logos). Das Script (das idealerweise auf dem XBMC-Host läuft) erstellt eine für das XBMC-Addon geeignete channels.m3u sowie eine XMLTV-formatierte epg.xml auf der Basis der index.html des Streamdev-Webinterfaces sowie der /var/vdr/epg.data.
Das Script benötigt drei Parameter (in dieser Reihenfolge): <Pfad zum Ordner für XBMC-EPG-Daten> <M7x0-VDR-IP-Adresse> <VDR-ftp-Username:VDR-FTP-Passwort>. Der User, der das Script ausführt, braucht im Zielverzeichnis ($1) offensichtlich Schreibrechte, XBMC muss zumindest Lesezugriff haben.

Für diejenigen, die (auch) einen anderen VDR am Start haben, ist eher die Variante mk_epg_vdr gedacht, da sich das "normale" Streamdev-Webinterface von dem auf der M7x0 unterscheidet. mk_epg_vdr ist dafür vorgesehen, auf dem VDR-Host selbst zu laufen. Es kennt nur den ersten Parameter, also den Zielordner.

Timer bearbeiten und Aufnahmen streamen kann man mit dieser Lösung nicht, aber zumindest für letzteres gibt es mit vdrnfofs eine interessante Lösung für XBMC. Ich weiß aus dem Kopf zwar nicht, ob das VDR-Aufnahmeformat ab VDR 1.7 unterstützt wird, aber solche VDRs dürften ohnehin eher weniger auf diese Streamdev-Lösung angewiesen sein.

So, hoffentlich konnte ich damit einigen M7x0-Boxen eine Lebensverlängerung verpassen,

Gruß

Thomas


Attached File(s)
.bz2  mk_epg_Scripte.tar.bz2 (Size: 2,34 KB / Downloads: 6)
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
08-24-2014, 11:05 PM (This post was last modified: 08-30-2014 08:55 PM by mauer.)
Post: #2
RE: HowTo: M7x0-VDR als PVR-Backend für XBMC
Hallo Thomas,
ich hatte auch schon mal mit demXVDR Plugin experimentiert, Live Streaming ging nicht, EPG und Kanaleinträge waren vorhanden, Timer waren falls programiert auch vorhanden, und man konnte auch Timer neu anlegen. Streaming von Aufnahmen geht auch unter XBMC, UPnP Devices hinzufügen, Mediatomb der Box, oder Twonky Media falls ein NAS Laufwerk vorhanden ist. Bei der Spanischen Firmware ab 07, oder der trunk(08) ist der Mediatomb drin, muss nur in Konfiguration aktiviert werden.Der Mediatomb der Spanischen Firmware spielt die Aufnahmen in einem Stück ab, auch wenn die Aufnahme gesplittet ist.Mediatomb funktioniert nur mit angeschlossener USB Platte,wenn ein NAS angeschlossen ist, funktioniert der Mediatomb der m740AV und M750s nicht mit den Aufnahmen auf dem NAS. Dann kann man den Twonky Media des NAS nehmen, falls der auf dem NAS ist. Ich selbst nutze XBMC sehr selten, Ich benutze Easy Stream, TV-Browser mit Lazy Bones, VDR Zapper oder den Webserver der Box, vtp mit XBMC, Easy Stream und VDR Zapper können nur den 2. Tuner der M740AV umschalten, wenn der aber durch eine Aufnahme blockiert ist, kann nur noch innerhalb des Transponders auf dem die Aufnahme läuft umgeschaltet werden. Lazy Bones schaltet den 1. Tuner hard um, also über svdr. Deshalb funktioniert das Live Streaming der M750s nur mit Lazy Bones, den die anderen Streaming Clients schalten die Kanäle nur um innerhalb des Transponders der gerade auf der M750s läuft. Nochmals vielen Dank für die VM, hatte die in 2011 runtergeladen. Habe mittlerweile eine neu VM Ubuntu 12.04, ich brauchte eine Größere, weil ich mehrere verschiedene Verzeichnisse für die Spanische Firmware angelegt habe, damit ich für die M740 und M750s in Unerschiedlichen Verzeichnissen kompilieren kann. Da ich gerne etwas experimentiere habe ach noch Test Verzeichnisse erstellt. Werde meine Boxen solange behalten bis DVB-T und DVB-S abgeschaltet werden. Wenn der Basteltrieb dann noch vorhanden ist, baue ich mir einen PC mit VDR, warscheinlich mit MLD VDR, ist schön kleingehalten, hat als Unterbau auch Busybox, ist in 30 min. installiert und eingerichtet.
Grüße aus dem Rheinland
Hans
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
Post Reply 


Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
Aufnahmen zu XBMC syncen dvdbrenner1 0 2.369 01-16-2016 02:56 PM
Last Post: dvdbrenner1
  HOWTO: MPEG Dateien auf dem VDR abspielen Hanspeter 29 58.413 05-23-2011 07:19 PM
Last Post: andreas.koch
  gibt es ein howto für anfänger? Uncle 17 15.341 09-02-2008 10:30 PM
Last Post: andreas.koch
  Zukunft M7x0/open7x0.org popelheini 2 3.882 12-30-2007 08:51 PM
Last Post: NullPtr
  roadmap of m7x0 vdr development gambler 2 5.739 08-07-2006 12:12 PM
Last Post: Hanspeter

Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)

Contact Us | open7x0.org Homepage | Return to Top | Return to Content | Lite (Archive) Mode | RSS Syndication